­ Ständige Vorbereitungen

Lies: 2.Timotheus 2,19-26

Wer sich … fernhält, der [ist] … geeignet für alles, was gut ist. (V.21)

Lesen

Ein Freund von mir rief mich an und wollte wissen, ob ich gerade beschäftigt war. „Ich bereite mich gerade darauf vor, bei dem Kindergottesdienst auszuhelfen“, erklärte ich ihm. Als ich dann so darüber nachdachte, wie viel Zeit ich mit diversen Vorbereitungen verbrachte, sagte ich: „Es scheint, als bereite ich mich pausenlos auf irgendetwas vor.“

Ich bin dankbar für die Gelegenheit, die mir Gott schenkt, um anderen zu helfen. Wenn man für andere ständig etwas vorbereiten muss, ist das allerdings immer mit Stress verbunden. Es ist schwierig zu entscheiden, was man zuerst machen soll, wenn es sonst noch so viel gibt, was man tun könnte.

Das gab mir zu denken und so forschte ich in der Bibel, um herauszufinden, ob sie irgendetwas über ständige ‚Vorbereitungen‘ zu sagen hat. Ich fand heraus, dass wir tatsächlich aufgefordert werden, uns ununterbrochen ‚vorzubereiten‘. Jeder, der Gott nachfolgt, soll bereit sein ihm zu dienen (). Wir sollen bereit sein, gute Werke zu tun (2. Timotheus 2,21) und mit anderen über die Wahrheit der Bibel zu sprechen (1. Petrus 3,15).

Das ist erst der Anfang. Ein Leben in der Nachfolge Jesu erfordert Vorbereitung. Aber wir brauchen uns nicht zu stressen, denn er hilft uns mit seiner Kraft. Wir wollen Gott bitten, dass er uns hilft, wenn wir uns jeden Tag darauf vorbereiten, anderen zu dienen und ihnen von ihm zu erzählen.

Worauf bereitest du dich heute vor? Hast du darüber schon mit Gott gesprochen?

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert