Tough Mudder

Lies: Hebräer 10,23-25

Jeder soll dem anderen helfen, seine Last zu tragen. Auf diese Weise erfüllt ihr das Gesetz, das Christus uns gegeben hat. (Galater 6,2)

Lesen

Ein Tough Mudder ist eine Art Hindernislauf. Im Grunde heißt es laufen und Hindernisse überwinden – aber möglichst schnell und meist im Matsch! Als ich Schüler war, hasste ich lange Ausdauerläufe. Das eintönige Laufen jeder für sich alleine, egal bei welchem Wetter, war nicht meins. Ich habe kurze Beine und empfand dies Training als sehr ermüdend. Aber dann entdeckte nach der Schule durch einen Freund Tough Mudder Events. Man läuft, aber nicht eintönige Runden, man läuft im Gelände und man kann im Team laufen. Man läuft eben nicht mehr allein. Immer wenn einer stolpert oder an einem Hindernis scheitert, hilft das Team und motiviert zum weiterzulaufen, weiterzuklettern, sich weiter durch den Matsch zu kämpfen. Das Team feuert sich gegenseitig an und hilft, wo man Hilfe braucht!

Christen befinden sich in genau derselben Lage. Wir müssen uns oft mit ganz unterschiedlichen Hindernissen auseinandersetzen – Krankheit, Verunsicherung, Prüfungen, Beziehungsprobleme, schwierige Entscheidungen und ein Haufen andere Dinge. Oft sind diese Dinge einfach zu viel für uns alleine. Deshalb ist es gut zu wissen, dass unser ‚Trupp‘ bei uns ist. Wer ist in unserem Trupp? Jeder, der sein Leben Christus gegeben hat, einschließlich der Leute in unserer Gemeinde.

Die Bibel erklärt uns, dass wir „Mitbürger“ von „Gottes Hausgenossen“ sind (Epheser 2,19 SLT). Und jeder in Gottes Familie sollte „dem anderen helfen, seine Last zu tragen“ (Galater 6,2). Mit anderen Worten: wir brauchen nie alleine vor einem Problem zu stehen! Gott möchte nicht, dass wir alleine kämpfen. Stattdessen können wir unsere Kämpfe den anderen „Hausgenossen [Gottes]“ mitteilen, sodass sie durch ihre Ermutigung und ihre Gebete für uns an unserer Seite ‚laufen‘ können.

Such in Deiner Gemeinde nach Freunden, die dir beim Überwinden deiner Hindernisse helfen!

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert