Einfach vertrauen

Lies: Römer 3,19-4,8

Wir werden durch den Glauben vor Gott gerechtfertigt und nicht durch das Befolgen des Gesetzes. (V.28 NLB)

Lesen

Vertrau einfach. Das in unsere Köpfe zu bekommen ist für uns mit am schwierigsten. Es fällt uns schwer, zu kapieren, dass wir nichts tun können, um Gottes Liebe zu verdienen. Jesus hat die Strafe für unsere Sünde bezahlt, als er am Kreuz starb. Um Gottes Vergebung, eine innige Beziehung mit ihm und ein ewiges Zuhause im Himmel zu bekommen, müssen wir glauben, dass er uns errettet. Paulus erklärt es folgendermaßen: „Aber bei Gott ist das anders. Bei ihm werde ich nichts erreichen, wenn ich mich auf meine Taten berufe. Nur wenn ich Gott vertraue, der den Gottlosen von seiner Schuld freispricht, kann ich vor ihm bestehen“ (4,5).

Jemand, der diese Wahrheit verstanden hatte, schrieb: „Dreißig Jahre lang hatte ich angenommen, dass ich beim Schwimmen andauernd strampeln muss, um nicht unterzugehen. Eines Tages sah mir ein Lehrer nur ein paar Minuten lang zu und rief dann: ‚Hör auf gegen das Wasser anzukämpfen und vertrau, dass es dich trägt!‘ Unter seiner Anleitung legte ich mich regungslos flach aufs Wasser. Zu meinem Erstaunen trug es mich. Warum hatte mir das nicht schon jemand vor Jahren gesagt!“

Weiter schrieb er: „So viele Menschen strampeln sich immer noch ab und arbeiten ständig daran, Christen zu werden. Wenn sie doch einfach Jesus glauben würden, würden sie merken, dass er die Rettung übernimmt.“

Hast du bis jetzt versucht, dich selbst zu retten, oder Gottes Liebe zu verdienen? Wenn ja, dann hör damit auf und fang anzuvertrauen!

Erlösung ist ein Geschenk. Nicht unser Verdienst.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert