Glaube mit acht Buchstaben

Lies: Habakuk 3,17-19

Und doch will ich jubeln, weil Gott mich rettet, der HERR selbst ist der Grund meiner Freude! (V.18)

Lesen

Ich bin Pessimist. Das heißt, ich ziehe voreilig negative Schlüsse, wie sich Dinge in meinem Leben abspielen werden. Wenn es mir schwerfällt, einen Text fertig zu schreiben, gehe ich sofort davon aus, dass alles andere, was ich tue, auch nichts taugt. Und plötzlich bin ich Versager, der nichts richtigmacht.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie der Prophet Habakuk auf das reagiert haben muss, was Gott ihm zeigte. Er hatte einen guten Grund, aufzugeben, nachdem Gott ihm die bevorstehenden Schwierigkeiten für das Volk gezeigt hatte. Es standen lange Jahre bevor. Die Lage sah wirklich übel aus: keine Früchte, kein Fleisch und kein Trost. Seine Worte lösen in mir Gefühle der Niedergeschlagenheit und Hoffnungslosigkeit aus, bis er mich wieder mit einem Wort mit acht Buchstaben wachrüttelt: trotzdem. „Will ich mich trotzdem über meinen Herrn freuen“ (Habakuk 3,18 NLB). Trotz aller Nöte, die er kommen sah, fand Habakuk einen Anlass zur Freude, ganz einfach, weil Gott ist, der er ist.

Wir reagieren manchmal über und behaupten unsere Probleme seien schlimmer, als sie es in Wirklichkeit sind – doch Habakuk stand tatsächlich vor extrem schlimmen Zeiten. Wenn er es schaffte, Gott in diesen Momenten zu loben, dann können wir es vielleicht auch. Wenn wir von unseren Problemen und Fragen eingeholt werden, können wir auf Gott schauen, denn er richtet uns auf.

So kannst du beten:

Vater, du bist der Grund für meine ganze Freude. Hilf mir, dass ich immer meine Augen auf dich gerichtet halte.

Gott ist Grund unserer Freude.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert