Weitermachen

Lies: 2. Samuel 12,1-23

Und trotzdem: Ich werde euch alles vergeben – um meinetwillen. Ich werde all eure Vergehen für immer vergessen (Jesaja 43,25).

Lesen

Wie rappeln wir uns wieder auf, wenn wir Mist gebaut haben? Wie machen wir weiter, wenn wir das Gefühl haben, alle enttäuscht zu haben?

Wir können von König David lernen nach seiner Affäre mit Batseba. Auch wenn die schrecklichen Folgen seiner Taten nicht vermieden werden konnten (2. Samuel 12,11-12.14), fand er seinen Weg zurück zu Gott. Er hat einen gewaltigen Fehler gemacht, doch das bedeutete nicht, dass seine Beziehung zu Gott beendet war. Es bedeutete, dass er Gott mehr denn je brauchte!

Wir können das tun, was David getan hat, als er versagte: ehrlich zugeben, dass wir einen Fehler begangen haben (V. 13) und Gott um Vergebung bitten. Dann können wir Gott bitten, dass er die anderen vor jeglichem Schmerz, den unsere Taten verursachen, verschont (V16). Zu guter Letzt müssen wir akzeptieren, dass die Konsequenzen unseres Egoismus manchmal einfach nicht verhindert werden können. Wir müssen uns einfach auf Gott verlassen, dass er uns hindurchträgt. Wir wollen nicht, dass unsere Fehler uns verfolgen oder noch mehr Probleme verursachen, aber wenn sie es doch tun, dürfen wir nicht zulassen, dass sie uns davon abhalten mit Gott zu gehen (V. 20-23).

Der Teufel möchte nicht nur, dass wir Mist bauen. Er möchte, dass wir wegen unserer Fehler aufgeben. Er möchte, dass wir überhaupt nicht mehr mit Gott gehen. Wenn wir etwas zerstört haben, dürfen wir nicht vergessen, warum Jesus gestorben ist: um für alle unsere Sünde zu bezahlen. Lass nicht zu, dass deine Fehler dich davon abhalten ein Leben mit Jesus zu leben und von ihm weiterzuerzählen. Nach unserem Versagen können wir weitermachen.

Denk darüber nach:

Wenn du gerade damit kämpfst, etwas, das du getan hast, hinter dir zu lassen, dann sprich doch mal mit Gott darüber, was diese Verse bedeuten: Sprüche 14,16 und 1.Johannes 1,9.

Gott vergibt uns unsere Sünden hundertprozentig; deshalb haben wir auch nie einen Grund, warum wir aufhören sollten, nahe bei ihm zu sein.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert