Passt perfekt

Lies: 2.Mose 26,1-11

Durch [Jesus Christus] sind die Bauteile untereinander fest verbunden und wachsen zu einem Tempel des Herrn heran. (Epheser 2,21)

Lesen

Zu lang. Zu kurz. Zu groß. Zu klein. Zu eng. Zu weit. So wie’s aussieht, kann ich nie Kleider finden, die mir richtig gut passen!

Eine Gemeinde zu finden, die ‚perfekt passt‘ ist genauso schwer. Jede Gemeinde hat etwas, das nicht so ganz stimmt. Vielleicht wirken dort alle Leute alt. Wir bekommen keine Gelegenheit mitzumachen. Unsere Art von Humor wird falsch verstanden. Bestimmte Einstellungen, Menschen oder Stile sind uns unangenehm. Wir haben das Gefühl als würden wir nicht dazu passen. Es fällt uns schwer, unseren Platz zu finden.

Wir wissen allerdings, dass Gott möchte, dass wir untereinander zusammenpassen. Paulus sagte, dass wir „ein Teil dieses Baus [sind], in dem Gott durch seinen Geist wohnt“ (Epheser 2,22).

Die Christen der heutigen Gemeinde sind wie der Tempel zur Zeit Salomos (1. Könige 6,1-14), der Ort, wo Gott auf der Erde wohnt. Gott möchte, dass wir zueinander passen – dass es keine Spaltungen in seiner Gemeinde gibt. Das bedeutet, dass wir, die Bausteine uns „einig [sind] in dem, was [wir denken und entscheiden]!“ (1. Korinther 1,10).

Keine Gemeinde wird perfekt passen, aber wir können alle daran arbeiten, dass wir uns noch perfekter zusammenfügen.

Denk darüber nach:

Was denkst du über deine Gemeinde? Was macht sie gut? Und wo tust du dich mit ihr schwer? Was könntest du tun, damit in der Gemeinde alle noch perfekter zueinander passen?

Die Gemeinde ist ein Leib – nicht mehrere.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert