Voll Angst?

Lies: Psalm 55,5-24

Überlass alle deine Sorgen dem HERRN! Er wird dich wieder aufrichten|| niemals lässt er den scheitern, der treu zu ihm steht (V.23)

Lesen

Eine aktuelle Studie zeigte, dass Angstzustände die Depression als führende psychische Erkrankung in vielen Teilen der Welt überholt hat. Die Nachfrage für Medikamente gegen Angstzustände war noch nie so hoch. Vielleicht weißt du wie es sich anfühlt, vor lauter Angst nicht schlafen zu können? Vor Prüfungen an Panikattacken zu leiden? Angstzustände sind etwas Beängstigendes, wenn man alleine dagegen ankämpft.

Als David Psalm 55 schrieb, belasteten ihn dieselben Dinge, mit denen wir heute zu kämpfen haben. Es war über ihn getratscht worden (V.4), er war von einem engen Freund abgewiesen worden (V.13-15) und er hatte Angst gehabt vor der Gewalt und Wut, die um ihn herum herrschte (V. 5;10). Er wollte am liebsten weglaufen (V.5-9)!

Weil Davids Angst genau wie unsere eigene war, kann auch seine Antwort die unsere sein. Er schrieb: „Ich schreie zu Gott, und der HERR wird mir helfen … Überlass alle deine Sorgen dem HERRN! Er wird dich wieder aufrichten (V.17;23).

Angst herumzutragen ist nichts, wozu wir jemals bestimmt waren. Stattdessen bringen wir unsere Belastungen und Sorge zu Jesus, denn er sorgt für uns (1.Petrus 5,7; siehe auch Philipper 4,6-7).

Wenn du heute mit Angst zu kämpfen hast, ist Gott bereit, jedes Problem zu tragen, das du ihm gibst.

Denk darüber nach

Wie leicht oder schwer fällt es dir, Gott heute deine Belastungen abzugeben? Wann hast du schon mal erlebt, dass Gott sich für dich eingesetzt hat und wie könnte dir das in dieser Situation helfen? Wer könnte mit dir wegen deiner Angst beten?

Gott möchte, dass wir unsere Belastung auf ihn legen. Er ist groß genug, um alles zu tragen.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert