Der Fingerabdruck Gottes

Lies: Epheser 2,1-10

Wir sind ganz und gar Gottes Werk. Durch Jesus Christus hat er uns so geschaffen, dass wir nun Gutes tun können (V. 10 GNB).

Lesen

Lygon Stevens liebte es, mit ihrem Bruder Nick bergzusteigen. Sie waren beide erfahrene Kletterer und hatten schon einige massive Gipfel erklommen.

Im Januar 2008 wurden die Geschwister dann an einem Berg von einer Lawine mitgerissen. Nick wurde verletzt und die 20-jährige Lygon kam ums Leben. Als Nick später das Tagebuch seiner Schwester in einer ihrer Taschen fand, war er überwältigt von den Dingen, die sie geschrieben hatte. Das Buch war voll mit Bibelversen, Gebeten und Dank an Gott. Ein Eintrag lautete: „Ich bin ein Kunstwerk, von Gott signiert. Aber er ist noch nicht fertig; er hat vielmehr gerade erst begonnen … Ich trage Gottes Fingerabdruck. Nie und nimmer wird es einen anderen Menschen wie mich geben… Ich habe in diesem Leben einen Job zu erledigen, den kein anderer tun kann.“

Obwohl Lygon nicht mehr bei uns ist, inspiriert, ermutigt und fordert sie durch das Vorbild ihres Lebens und durch ihr Tagebuch die heraus, die sie zurückgelassen hat.

Da wir nach Gottes Ebenbild gemacht sind (1. Mose 1,26), ist jede Person ein „Kunstwerk, von Gott signiert“. Paulus sagt: „Wir sind ganz und gar Gottes Werk. Durch Jesus Christus hat er uns so geschaffen, dass wir nun Gutes tun können. Er hat sogar unsere guten Taten im Voraus geschaffen, damit sie nun in unserem Leben Wirklichkeit werden“ (Epheser 2,10 GNB).

Lasst uns Gott danken, dass er jeden von uns zu seiner Zeit und auf seine Art und Weise gebraucht, um anderen zu begegnen und ihnen zu helfen.

So kannst du beten:

Herr, wie möchtest du mich gebrauchen? Ich bin zu allem bereit.

Jede Person wurde individuell und voller Liebe von Gott geschaffen.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert