Kein Zurück

Lies: Jakobus 3,1-12

Mit einem solchen Feuer lässt sich auch die Zunge vergleichen. Sie kann eine ganze Welt voller Ungerechtigkeit und Bosheit sein. Sie vergiftet uns und unser Leben (V.6).

Lesen

Gab es schon einmal einen Moment, in dem dir klar wurde, dass du etwas nicht mehr zurücknehmen kannst? Wie wenn man aus einer Prüfung geht und plötzlich merkt, dass man die Frage falsch verstanden hat …

Dasselbe kann auch mit den Menschen um uns herum passieren. Unsere Beziehungen und Freundschaften werden durch die Worte, die wir uns gegenseitig sagen, massiv beeinflusst. Und was wir einmal gesagt haben, können wir nicht mehr zurücknehmen. Diese Worte, die wir ausgesprochen haben, werden entweder Liebe und Freundlichkeit zeigen, oder Schaden anrichten und Schmerzen verursachen. Jakobus stellte uns das bildlich dar, als er schrieb: „Mit einem solchen Feuer lässt sich auch die Zunge vergleichen. Sie kann eine ganze Welt voller Ungerechtigkeit und Bosheit sein. Sie vergiftet uns und unser Leben, sie steckt unsere ganze Umgebung in Brand, und sie selbst ist vom Feuer der Hölle entzündet“ (Jakobus 3,6).

Wenn wir befürchten, dass wir etwas Falsches zu jemandem gesagt haben, können wir denjenigen – und Gott – um Vergebung bitten (Matthäus 5,23-24; 1. Johannes 1,9). Noch besser ist es allerdings, wenn wir jeden Tag Zeit mit Gott verbringen, damit wir darauf vorbereitet werden, wie wir mit anderen umgehen sollen. Paulus fordert uns heraus: „Redet mit jedem Menschen freundlich; alles, was ihr sagt, soll gut und hilfreich sein. Bemüht euch darum, für jeden die richtigen Worte zu finden“ (Kolosser 4,6). Lasst uns versuchen, dafür zu sorgen, dass das, was wir sagen, Gott gefällt und die Menschen, mit denen wir sprechen, ermutigt.

So kannst du beten:

Vater, bitte wache heute über meine Worte. Ich möchte Dinge sagen, die dir Freude machen und anderen Menschen Liebe zeigen.

Die Worte, die wir sagen, haben immer eine Wirkung – wir wollen sicherstellen, dass es eine gute ist.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert