Die besten Predigten

Lies: 1. Petrus 1,1-9

Ihr wisst doch, dass [euer Glaube] durch solche Bewährungsproben fest und unerschütterlich wird (Jakobus 1,3).

Lesen

Die besten Predigten, die ich je gehört habe, werden nicht in der Kirche, sondern von einem Krankenbett aus gepredigt. Die tiefen Wahrheiten der Liebe und Fürsorge Gottes werden oft am besten von denen weitergegeben, die leiden und – theoretisch – keinen Grund haben, Gott zu preisen.

Manchmal waren die zufriedensten Menschen, die ich getroffen habe, diejenigen, die die meisten Schmerzen und Schwierigkeiten in ihrem Leben hatten. Die dankbarsten Menschen, die ich je gekannt habe, waren nicht diejenigen, die viel, sondern wenig hatten. Sie mussten lernen, sich für alles auf Gott zu verlassen. Die Nörgler hingegen sind manchmal Leute, die eigentlich am wenigsten zu meckern haben!

Die Menschen, die am glücklichsten und dankbarsten für all das sind, was Gott ihnen gegeben hat, sind oft diejenigen, die die schlimmsten Sachen durchgemacht haben.

Die Bibel sagt uns, dass, wenn wir die harten Sachen mit Gott zusammen bewältigen, unsere Geduld wächst und wir Jesus ähnlicher werden (Römer 5,3-5; Jakobus 1,3-4). Wir dürfen nicht vergessen, dass alles, was wir heute durchmachen „nicht lange [dauert]“ (2. Korinther 4,17). Und daraus wird etwas viel Besseres entstehen, denn wir wachsen im Vertrauen auf unseren Gott (V.18).

Wenn wir im Himmel vor Jesus stehen, werden wir erkennen, dass es sich gelohnt hat (1. Petrus 1,7).

Einige der besten Lektionen des Lebens werden gelernt, wenn die Dinge schwer sind.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert