Willkommen!

Lies: Hebräer 13,1-3

Solange uns noch Zeit bleibt, wollen wir allen Menschen Gutes tun, vor allem aber denen, die mit uns an Jesus Christus glauben (Galater 6,10).

Lesen

Während unseres Urlaubs, besuchten meine Familie und ich eine bekannte Sportanlage. Die Tore standen weit offen, und es sah so aus, als dürften wir überall hin, wo wir wollten. Wir hatten viel Spaß, die Sportplätze, Trainingsräume und Trophäenschränke zu besichtigen. Wir wollten gerade wieder gehen, als uns jemand anhielt und uns kaltschnäuzig erklärte, dass wir hier eigentlich nichts zu suchen hätten. Plötzlich fühlten wir uns wie Außenseiter. Es war wirklich unangenehm – und wir sind gegangen!

Im Urlaub besuchten wir auch eine Gemeinde. Wieder waren die Türen offen, also gingen wir hinein. Was für ein Unterschied! Ganz viele Leute sagten Hallo, sodass wir uns ganz wie zu Hause fühlten. Wir verließen diesen Gottesdienst mit dem Gefühl, willkommen gewesen zu sein.

Leider haben viele neue Leute, wenn sie Gemeinden besuchen, oft das Gefühl, Außenseiter zu sein. Es ist, als ob die Gemeindemitglieder sagen: „Hier sind Sie falsch.“ Aber die Bibel sagt uns, dass wir zu allen gastfreundlich und nett sein sollen. Jesus forderte uns auf, die Menschen, denen wir begegnen, so zu lieben, wie uns selbst, das heißt, sie in unser Leben und unsere Gemeinden einzuladen (Matthäus 22,39). Im Hebräerbrief werden wir daran erinnert, „Fremden Gastfreundschaft zu erweisen“ (13,2). Sowohl Lukas als auch Paulus sagen uns, dass wir uns um Menschen kümmern sollen, egal was sie brauchen (Lukas 14,13-14; Römer 12,13). Und unter Christen sollen wir einander als Familienmitglieder lieben und unterstützen (Galater 6,10).

Wenn wir alle Menschen mit der Liebe Jesu aufrichtig willkommen heißen, leben wir seine Wege aus.

Denk darüber nach:

Wann hast du das letzte Mal jemand neues in deiner Gemeinde gesehen? Wie hast du auf sie reagiert? Hast du schon einmal versucht, deine Freunde zu einem Gottesdienst oder einer Veranstaltung einzuladen?

Wenn wir Menschen willkommen heißen, zeigen wir Gottes Liebe.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert