Mach meine braunen Augen blau

Lies: Matthäus 16,24-28

Wer aber sein Leben für mich aufgibt, der wird es für immer gewinnen (V.25).

Lesen

Als junges Mädchen hätte Amy Carmichael (1867-1951) lieber blaue Augen statt braune gehabt. Sie betete sogar, dass Gott ihre Augenfarbe ändern würde und war enttäuscht, als es nicht passierte. Mit 20 Jahren fühlte sich Amy von Gott berufen, die frohe Botschaft von Jesus in anderen Ländern weiterzusagen. Nach einiger Zeit landete sie schließlich in Indien. Da erkannte sie Gottes Weisheit in der Art und Weise, wie er sie gemacht hatte. Sie hätte es wahrscheinlich schwerer gehabt, sich den braunäugigen Menschen anzupassen, wenn ihre Augen blau gewesen wären. Amy lebte noch weitere fünfundfünfzig Jahre in Indien.

Wir wissen nicht mit Sicherheit, ob Amy wegen ihrer Augenfarbe mehr akzeptiert wurde. Was wir aber wissen und glauben, ist, dass es Gott ist, der „uns geschaffen [hat und] wir ihm [gehören]“ (Psalm 100,3). Wenn wir ihm folgen und seiner Weisheit in allem vertrauen, können wir für ihn leben, egal wo wir landen werden.

Amy wusste, was es bedeutete, Gott zu vertrauen. Als sie zu ihrem Leben befragt wurde, sagte sie: „Für Gott zu leben, ist einfach eine Gelegenheit zu sterben.“ Jesus sagte: „Wer aber sein Leben für mich aufgibt, der wird es für immer gewinnen“ (Matthäus 16,25).

Das bringt zum Ausdruck, was Jesus auch heute von uns allen möchte – komplette Hingabe an ihn. Wir wollen uns selbst zurückstellen und Gottes Pläne für unser Leben voll und ganz vertrauen.

Auch wenn die Dinge nicht so laufen, wie wir es wollen, dürfen wir wissen, dass Gott am Werk ist.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert