Was ist das beste Geschenk?

Lies: 2.Chronik 2,1-10

Der Tempel, den ich bauen will, soll sehr groß werden, denn unser Gott ist größer als alle anderen Götter (V.4).

Lesen

Ein Freund hatte bald einen runden Geburtstag. Ich half mit, eine Party zu planen, die ihm richtig gut gefallen würde. Ich dachte lange darüber nach, denn ich wollte, dass die Party zeigte, wie wichtig er uns war.

König Salomo wollte Gott ein viel bedeutungsvolleres Geschenk machen als nur eine große Geburtstagsfeier. Er wollte, dass Gott der Tempel gefiel, den Salomo ihm als Ort baute, an dem Gott seinem Volk begegnet. Um die von ihm benötigten Baumaterialien zu bekommen, schickte er dem König von Tyrus eine Nachricht. In seinem Brief erklärte er, dass der Tempel großartig sein würde, „denn unser Gott ist größer als alle anderen Götter“ (2. Chronik 2,4). Er erkannte, dass Gottes Macht und Güte viel größer und besser waren als alles, was jemals von Menschenhand gebaut werden könnte. Aus Liebe zu Gott machte sich Salomo dennoch daran, den Tempel zu bauen.

Unser Gott ist definitiv größer als irgendjemand oder irgendetwas sonst. Er hat in unserem ganzen Leben schon unglaubliche Dinge getan, und es ist richtig, dass wir ihm unsere Liebe und unseren Dank zeigen wollen. Salomo wusste, dass sein Geschenk sich mit Gottes Wert nicht messen kann, aber er legte es trotzdem vor ihn hin. Ganz egal wer wir sind, wir können unser Leben (und alles, was es beinhaltet) ebenfalls als Geschenk mit Dank und Lob vor unseren Gott bringen.

Denk darüber nach:

Gibt es etwas in deinem Leben, das du von Gott zurückhältst? Inwiefern hilft dir deine Dankbarkeit für Jesus, ihm alles, was du bist, zu bringen?

Das beste Geschenk, das wir Gott machen können, sind wir selbst.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert