Es wurden Fehler gemacht

Lies: 2.Mose 32,1-26

Da haben sie ihren Schmuck abgenommen und ihn mir gegeben. Ich habe das Gold eingeschmolzen, und dabei ist dann dieses Kalb entstanden (V.24).

Lesen

„Es wurden Fehler gemacht“, sagte der Mann in den Nachrichten. Ich schaute fern und sah zufällig diese Pressemitteilung über die illegalen Vorfälle, in die eine Firma verwickelt war. Der Chef stand da und sah zerknirscht aus, doch er distanzierte sich von jeglichen Vorwürfen. Er gab zu keiner Zeit zu, selber etwas falsch gemacht zu haben.

Manche Fehler sind einfach nur Fehler: wenn du vergisst die Hausaufgaben wieder in die Schule zu nehmen, den Bus verpasst oder die Wegbeschreibung zum Haus eines Freundes falsch liest. Doch dann gibt es die Dinge, die wir absichtlich falsch machen – Gott nennt sie Sünde. Als Gott von Adam und Eva wissen wollte, warum sie ihm ungehorsam gewesen waren, versuchten sie schnell, die Schuld jemand anderem in die Schuhe zu schieben (1. Mose 3,8-13).

Aaron übernahm ebenfalls keinerlei Verantwortung, als er dem Volk half, ein goldenes Kalb zu bauen, damit sie es anstelle von Gott anbeten konnten. Er erklärte Mose: „Da haben sie ihren Schmuck abgenommen und ihn mir gegeben. Ich habe das Gold eingeschmolzen, und dabei ist dann dieses Kalb entstanden“ (2. Mose 32,24). Er hätte genauso gut sagen können: „Es wurden Fehler gemacht. Es hatte nichts mit mir zu tun…“

Manchmal scheint es einfacher, jemand anderem die Schuld zu geben, als zuzugeben, wenn wir Mist gebaut haben. Es ist auch gefährlich, zu versuchen, über unsere vorsätzliche Sünde einfach so hinwegzusehen und zu sagen, dass sie „nur ein Fehler“ war.

Aber wenn wir Verantwortung übernehmen – unser Unrecht zugeben und Gott und jeden, den wir verletzt haben, um Vergebung bitten – ist Jesus „treu und gerecht: Er wird unsere Sünden vergeben und uns von allem Bösen reinigen“ (1.Johannes 1,9). Unser Gott bietet allen seinen Kindern Vergebung und einen Neuanfang an.

Der erste Schritt, um Gottes Vergebung genießen zu können, ist zuzugeben, dass wir sie brauchen.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert