Ein Lied als Erinnerung

Gebt unserem Gott die Ehre! Er ist ein Fels, sein Tun ist vollkommen. (5. Mose 32,3-4)

Lies: 5. Mose 31,16-22

Lesen

Ich war ganz aufgeregt, als ich ein kleines Paket öffnete, das mit der Post angekommen war: Es war die Bibel, vertont auf CD! Nachdem ich sie ein paarmal gehört hatte, blieben einige der Melodien in meinem Gedächtnis hängen und bald konnte ich die Psalmworte schon singen, ohne die CD abzuspielen.
Musik kann uns dabei helfen Worte und Gedanken zu behalten, die wir sonst vergessen würden. Gott wusste, dass die Israeliten ihn bei der Ankunft im Gelobten Land vergessen würden (5. Mose 31,20). Sie würden ihn verlassen, sich Götzen zuwenden und Probleme würden folgen. (V. 16-18). Deshalb gab er Mose den Auftrag ein Lied zu schreiben und es den Israeliten beizubringen, damit sie sich daran erinnern konnten, wie eng ihre Beziehung zu Gott war, bevor sie durch ihre Sünde zerstört wurde. (31,19-22). Am allermeisten wollte Gott vielleicht aber auch, dass sich sein Volk daran erinnerte, wer er war: „Er ist ein Fels – auf ihn ist stets Verlass. Er hält, was er verspricht; er ist gerecht und treu“ (5. Mose 32,4).
Denk mal darüber nach, was Gott dir vielleicht heute von sich ins Gedächtnis rufen möchte. Ist es seine Macht, seine Heiligkeit, seine Liebe oder seine Treue? Fällt dir vielleicht ein Lied ein, das du im Gottesdienst schon gesungen hast und das sein Wesen preist? Wie wär’s, wenn du dir Zeit nimmst, um es heute für Gott zu singen (Epheser 5,19)?

Von Gottes Güte zu singen wird dir helfen, dich an Gottes Güte zu erinnern.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert