Leben und Tod

Lies: 1. Mose 50,22-26

Mein Leben geht bald zu Ende. Aber Gott wird euch zu Hilfe kommen, darauf könnt ihr euch verlassen (V. 24).

Lesen

Ich werde nie vergessen, als ich am Sterbebett vom Bruder meines Freundes saß. Wir waren zu dritt und unterhielten uns leise, als wir bemerkten, dass Richards Atmung immer langsamer wurde. Wir versammelten uns um ihn, um zu wachen, warten und beten. Das war ein ganz besonderer Moment, als er den letzten Atemzug tat. Inmitten unserer Tränen war Gott bei uns, als er eines seiner Kinder für immer zu sich nach Hause holte.

Viele Helden in der Bibel stützten sich auf Gottes Treue, als ihnen bewusst wurde, dass sie bald sterben würden. Jakob sagte z.  B.  „Ich werde zu meinem Volk versammelt werden“ (1. Mose 49,29-33 SLT) und auch Jakobs Sohn Josef kündigte seinen Tod an. „Mein Leben geht bald zu Ende“, teilte er seinen Brüdern mit und erklärte ihnen, wie sie in ihrem Glauben stark bleiben konnten. Er selbst hatte Frieden, dennoch war er darum bemüht, dass auch seine Brüder Gott vertrauten (50,24).

Keiner von uns weiß wann und wie wir einmal sterben werden, aber wir können Gott um Hilfe bitten, damit wir Vertrauen haben, dass er bei uns sein wird. Wir können seinem Versprechen glauben, dass Jesus uns im Himmel eine Wohnung im Haus seines Vaters vorbereitet (Johannes 14,2-3).

Gott wird immer bei uns sein, selbst wenn wir sterben.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert