Was sagen die Experten?

Lies: Johannes 5,31-40

Und tatsächlich weist gerade sie auf mich hin. Dennoch wollt ihr nicht zu mir kommen, um dieses Leben zu haben. (V. 39-40)

Lesen

Ich las kürzlich in einem Blog wie sehr sich sogenannte Experten irren können. Thomas Edison (ein großer Erfinder) sagte zum Beispiel einmal, dass der Tonfilm niemals den Stummfilm ablösen würde … Und 1928 teilte eine andere Person der Welt voller Überzeugung mit: „Die Menschen sind mittlerweile viel zu intelligent, um jemals wieder einen Krieg zu führen …“ Intelligenz hat offensichtlich ihre Grenzen!

Es gibt nur einen, der absolut zuverlässig ist und er äußerte harte Worte gegenüber den Experten, denen er begegnete. Die religiösen Führer zurzeit Jesu behaupteten, die Wahrheit zu kennen. Diese Gelehrten und Lehrer waren überzeugt, zu wissen, wie der versprochene Retter bei seiner Ankunft sein würde. Jesus warnte sie: „Ihr durchforscht die Heilige Schrift, weil ihr meint, in ihr das ewige Leben zu finden.“ Dann machte er ihnen deutlich, dass sie das Wesentliche nicht begriffen. „Und tatsächlich weist gerade sie auf mich hin. Dennoch wollt ihr nicht zu mir kommen, um dieses Leben zu haben“ (Johannes 5,39-40). Die Vorhersagen über die Zukunft werden nicht lange auf sich warten lassen. Nachrichtenexperten werden uns erzählen, was in der Welt alles passieren wird; und vielleicht werden uns unsere Freunde selbstsicher erzählen, wie sich die Dinge in ihrem Leben entwickeln werden. Wir aber können weiterhin auf den Einen vertrauen, der im Zentrum der Bibel steht. Er hat uns und unsere Zukunft fest in der Hand.

Die Zukunft zu kennen ist ungewiss; den zu kennen der die Zukunft in der Hand hält ist eine sichere Sache.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert