Neu-Gestaltung

Lies: 2. Korinther 5,12-21

Gehört also jemand zu Christus, dann ist er ein neuer Mensch. Was vorher war, ist vergangen, etwas völlig Neues hat begonnen. (V. 17)

Lesen

Das Leben von Chris war früher voller Hass. Er war verwirrt und wütend. Er legte sich mit allen an und lies sich am ganzen Körper anstößige Tattoos stechen. Chris wusste, dass er sich ändern musste, also begann er den Gottesdienst zu besuchen. Einen Monat später wurde er als Nachfolger von Jesus Christus getauft. Chris ist jetzt wie ausgewechselt und lässt den ganzen Hass hinter sich. Damit er sein altes Leben hinter sich zu lassen kann, nimmt er nun Schmerzen und Kosten auf sich, um seine Tattoos entfernen zu lassen.

Paulus kannte sich mit dieser Art von tiefgreifender Veränderung aus. Er hasste Jesus und versuchte seine Nachfolger umzubringen (Apostelgeschichte 22,4-5; 1. Korinther 15,9). Aber dann lernte er Jesus persönlich kennen (Apostelgeschichte 9,1-20) und alles wurde anders. Durch das, was Jesus für ihn am Kreuz getan hatte, wurde Paulus ganz neu gemacht. Die Annahme Jesu gab ihm eine ganz neue Lebensweise. Sein alter Hass und Egoismus waren verschwunden. Stattdessen lernte er, was es bedeutete, Gott zu lieben und für sein Volk zu sorgen.

Jesus nachzufolgen heißt nicht einfach nur ein neues Kapitel aufzuschlagen; es heißt ein neues Leben unter einem neuen Herrn zu beginnen.

Für Veränderung brauchen wir Jesus.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert