Eine Lektion lernen

Lies: Römer 14,1-12

Du bist nicht der Herr des anderen. Mit welchem Recht willst du ihn also verurteilen? (V.4)

Lesen

Ein Lehrer, der zum ersten Mal im Ausland unterrichtete, lernte an seinem ersten Tag im Klassenzimmer eine wichtige Lektion. Nachdem er seine Klasse einen Multiple Choice Test hat schreiben lassen, war er überrascht, dass ganz viele Aufgaben nicht ausgefüllt worden waren. Als er die benoteten Arbeiten zurückgab, sagte er den Schülern, dass sie beim nächsten Mal einfach raten sollten, anstatt die Fragen gar nicht zu beantworten. Einer aus der Klasse meldete sich und fragte: „Was, wenn ich die Frage dann zufällig richtig beantworte? Dann würden Sie ja denken, dass ich die Antwort gewusst habe, obwohl es gar nicht so war.“ Die Schüler und der Lehrer hatten offensichtlich unterschiedliche Meinungen zum Test.

Zur Zeit des Neuen Testaments sahen jüdische und nicht-jüdische Nachfolger von Jesus manche Dinge auch sehr unterschiedlich. Schon bald stritten sie sich darüber, welche Tage im Jahr wichtig waren und was Christen essen oder trinken durften. Paulus führte sie von diesen Auseinandersetzungen weg und erinnerte sie stattdessen an folgende wichtige Tatsache: keiner von uns kann das Herz eines anderen kennen oder beurteilen. Nur weil diese Christen sich nicht einig waren, was sie essen durften, bedeutete das nicht, dass irgendeiner von ihnen Gott weniger liebte.

Jeder Christ muss Gott und der Bibel gehorchen. Aber wenn Menschen ein bisschen anders aussehen oder sich anders verhalten als wir, heißt das nicht, dass wir sie verurteilen dürfen oder immer davon ausgehen können, dass sie die Dinge falsch sehen. Wir müssen miteinander im Frieden leben. Nur Gott kennt die innere Haltung jedes Einzelnen ganz genau (Römer 14, 4-7).

So kannst du beten:

Vater, bitte vergib uns, dass wir andere verurteilen, wenn sie die Dinge scheinbar anders handhaben. Hilf uns, dass wir mit anderen Christen in Frieden leben.

Wenn wir mit anderen Christen nicht einer Meinung sind, dann müssen wir trotzdem in Frieden mit ihnen leben.

SHARE:

Teile es mit Deinen Freunden auf:

URL kopiert